Weiterempfehlen

AM ALTE SILVESCHTER Z'URNÄSCH

Ergreifende Zäuerli, aufgezeichnet in eisiger Kälte am "Alte Silveschter" in Urnäsch AR.

Mit Büel-Bänkli Schuppel, Wüeschte Dörfli Schuppel, Oberfeld Schuppel.

Das Silvesterchlausen ist ursprünglich ein heidnischer Brauch aus der alemannischen Zeit und diente der Vertreibung der "bösen Geister".

Zäuerle oder Zauren ist die urtümliche appenzellische Abart des Naturjodels, der sich seit Jahrhunderten erhalten hat.



Diese Aufnahmen sind dem Zäuerli gewidmet. Zäuerle stellt einen wichtigen Teil im Ritual des Silveschterchlausens dar. Daneben haben auch das Groscht (die Aufmachung) und das Geläute der Schellen und Rollen zentrale Bedeutung.


Im Urnäschertal (Kanton Appenzell A.Rh.) wird der Jahreswechsel am 31. Dezember wie auch am 13. Januar, dem "Alten Silveschter" nach julianischem Kalender, gefeiert. Einzelne Schuppel (Gruppen) von Wüeschte,Schöne und Schö-Wüeschte Chläus ziehen vom Morgengrauen an durch die Landschaft von Hof zu Hof, von Haus zu Haus. Sie wünschen dem Bauern und seiner Familie ä guets Neus.


Das Chlausen wird in einer ganz bestimmten Abfolge begangen: Dem Hausherrn wird mit überlautem Rollen- und Schellengeläut die Ankunft des Schuppels kundgetan. Darauf stimmt der Vorzaurer ein Zäuerli an. Die Gruppe setzt ein und baut ein solides Fundament, das Gradhäbe, für die Melodie auf. Der wehmütige, melancholische a cappella Gesang gleitet in immer fröhlichere Töne über, gleich einem musikalischen Bogen.

 

Das Chlausezäuerle strahlt eine ganz besondere feierliche, ergreifende Stimmung und magische Faszination aus: Innig beschwören die Chläuse das Gute und versuchen zugleich die "bösen Geister" zu bannen.

 

Produktion Cyrill Schläpfer
Copyright © 1991 CSR Records
Katalog-Nummer CSR CD-91662 / MC-91664 (Code 65)
Vertrieb Phono-Vertriebs GmbH, Dallenwil NW
Verkauf

Fachhandel oder über den CSR Online-Shop bei Phono-Vertriebs GmbH


Copyright © CSR Records